Brandon Sanderson (* 19. Dezember 1975 in Lincoln, Nebraska) ist ein US-amerikanischer Autor von Fantasy- und Science-Fiction-Literatur. Der überwiegende Teil seines Werkes lässt sich dem Subgenre der High Fantasy zuordnen. Bekannt wurde Sanderson vor allem durch seine Mistborn-Reihe (dt. Nebelgeboren). Er beendete den sehr populären und einflussreichen Zyklus Das Rad der Zeit, nachdem dessen Schöpfer Robert Jordan verstorben war.

Brandon Sanderson wurde am 19. Dezember 1975 in Lincoln, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Nebraska, geboren und ist dort aufgewachsen. Er ist Mitglied in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.[1] 1994 begann er ein Studium der Biochemie an der privaten Brigham Young University in Provo, Utah. Die Zeit von 1995 bis 1997 verbrachte er als Missionar für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Seoul, Südkorea. Nach seiner Rückkehr brach er das Biochemiestudium ab und schrieb sich stattdessen für Englisch ein. Er schloss das Studium 2004 mit einem Master in Kreativem Schreiben ab.[2] Schon an der Universität beteiligte er sich an dem semiprofessionellen „Leading Edge“-Projekt, einem Science-Fiction-Magazin. Er finanzierte sein Studium durch Arbeit als Nachtportier eines Hotels, was ihm erlaubte, während der Arbeit zu schreiben. In dieser Zeit vollendete er 13 Bücher[3] und bot sie verschiedenen Verlagen zur Veröffentlichung an. Tor Books akzeptierte 2003 sein sechstes Manuskript, den Roman Elantris, und veröffentlichte diesen 2005 als Sandersons Debüt.[2] Seit Juli 2006 ist Sanderson mit Emily Bushman verheiratet.[2] Sie haben drei Söhne[4] und leben in American Fork (Utah).

Quelle: Wikipedia

Du schreibst und würdest deine Texte gerne zeigen?