Belgien (amtlich Königreich Belgien, niederländisch Koninkrijk België/?, französisch Royaume de Belgique) ist ein föderaler Staat in Westeuropa. Es liegt zwischen der Nordsee und den Ardennen und grenzt an die Niederlande, Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Belgien zählte am 1. Januar 2022 rund 11,6 Millionen Einwohner[9] auf einer Fläche von 30.688 Quadratkilometern. Mit 377 Einwohnern pro Quadratkilometer zählt Belgien zu den am dichtesten besiedelten Staaten. Der Grad der Urbanisierung Belgiens ist mit fast 98 Prozent der höchste in Europa.[10] Brüssel ist die Hauptstadt und Sitz der belgischen Königsfamilie, der Föderalregierung sowie Zentrum der Region Brüssel-Hauptstadt. Die bevölkerungsreichste Stadt ist Antwerpen, gefolgt von Gent, Charleroi, Lüttich (Liège) und Brüssel.

Seit der Unabhängigkeit 1830 und Verfassungsgebung 1831 ist Belgien eine parlamentarische Erbmonarchie[11][12][13] (siehe auch belgische Monarchie). Die belgische Geschichte reicht allerdings viel weiter zurück: "Belgien ist ein Land mit einem jungen Staat, aber einer langen Geschichte" (Christoph Driessen).[14] Belgien umfasst vier Sprachgebiete.[15] Der Norden des Landes mit den Flamen ist niederländisches, der Süden mit den Wallonen französisches Sprachgebiet (vgl. Flämische und Französische Gemeinschaft). Die Region Brüssel-Hauptstadt ist offiziell zweisprachig, jedoch mehrheitlich frankophon bewohnt.[16] Im deutschsprachigen Gebiet in Ostbelgien sind Standarddeutsch und westmitteldeutsche Mundarten verbreitet (vgl. Deutschsprachige Gemeinschaft).

Quelle: Wikipedia

Belgien

Der Reporter Tim und sein treuer Hund Struppi sind das Erfolgsduo aus Flandern. Die Helden enstammen der Feder des berühmten Brüsseler Comiczeichners Georges Remi - besser bekannt als Hergé. Foto: Bastiaan Blinksma, Flickr.com
Aktuelles

Comic-Boom beim Ehrengast

Geht es nach dem Willen des flämischen Kulturministers Sven Gatz, dürfen Buchhandel und Supermärkte ab Frühjahr 2017 keine hohen Rabatte mehr insbesondere auf Bestseller anbieten. Neuerscheinungen - sowohl im Print- als auch im E-Book-Segment - sollen dann erst nach sechs Monaten mit deutlichen Preisnachlässen angeboten werden dürfen. Die flämische Landesregierung hat der Gesetzesvorlage, die noch das Parlament passieren muss, bereits zugestimmt.

Du schreibst und würdest deine Texte gerne teilen?