Stiftung Buchkunst Ausschreibung für die "Schönsten Deutschen Bücher 2023" startet

Vorlesen

Verlage, BuchgestalterInnen und produzierende Betriebe können sich ab sofort für den diesjährigen Wettbewerb um die "Schönsten Deutschen Bücher 2023" bewerben. Aus den Einreichungen werden 25 Titel gewählt, die Chancen auf den mit 10.000 Euro prämierten "Preis der Stiftung Buchkunst" haben. Auch der "Förderpreis für junge Buchgestaltung" wird in diesem Jahre wieder vergeben.

Verlage und BuchgestalterInnen können ab sofort Titel für den diesjährigen Wettbewerb "Die Schönsten Deutschen Bücher" und den "Förderpreis für junge Buchgestaltung" einreichen. Bild: Pixabay (Symbolbild)

Die Stiftung Buchkunst lädt zur Teilnahme an ihrem Wettbewerb "Die Schönsten Deutschen Bücher 2023" und "Förderpreis für junge Buchgestaltung 2023" ein. Einsendeschluss ist für beide Gestaltungswettbewerbe ist der 31. März 2023. Die prämierten Bücher sowie die Short- und Longlist beider Preise wird sich in diesem Jahr Teil der Ausstellung der Stiftung Buchkunst auf der Frankfurter Buchmesse sein. Darüber hinaus werden die prämierten Titel an zahlreichen Orten in Deutschland sowie auf internationale Buchmessen zu sehen sein.

Die Schönsten Deutschen Bücher 2023

In diesem Wettbewerb werden in einem mehrstufigen Verfahren die 25 schönsten Bücher des Jahres gewählt. Die zwei an der Auswahl beteiligten Jurys setzen sich aus ExpertInnen unterschiedlichster Bereiche zusammen (Gestaltung, Designlehre, Buchproduktion, Buchhandel, etc.) Gesucht werden Werke, die vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung sind und eine große Bandbreite gestalterischer und herstellersicher Möglichkeiten aufzeigen. In jeder der fünf Kategorien "Allgemeine Literatur", "Wissenschaftliche Bücher, Fachbücher, Schul- und Lehrbücher", "Ratgeber, Sachbücher", "Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge" und "Kinderbücher, Jugendbücher" gibt es jeweils fünf Prämierte. In der Auswahl wird auch das leisere, gut typografierte Lesebuch berücksichtig. Die Gewinnertitel sind gleichzeitig für den mit 10.000 Euro prämierten "Preis der Stiftung Buchkunst" nominiert. Bewerben können sich Verlage, BuchgestalterInnen und produzierende Betriebe.

Förderpreis für junge Buchgestaltung 2023

Dieser Förderpreis richtet sich an außergewöhnliche, neue Ideen, die gegenwärtige Qualitätskonzepte sichtbar machen und Buchimpule für morgen geben. Hierbei werden nicht nur auf gedruckte Bücher, sondern auch auf hybride Buchformen berücksichtigt. Die technische Perfektion tritt hinter der Idee zurück. Die Jury des "Förderpreises für junge Buchgestaltung" setzt sich aus GestalterInnen und HochschulexpertInnen zusammen. Ausgewählt werden drei Gewinnertitel, die mit jeweils 2.000 Euro prämiert werden. Darüber hinaus werden die ausgewählten Buchprojekte mit einer eigenen Ausstellung im Berliner einBuch.haus gewürdigt. Diese wird vom 13. Juli bis zum 26. August 2023 zu sehen sein.

Der Einsendeschluss für beide Gestaltungswettbewerbe ist der 31. März 2023. Alle Infos zu den Wettbewerben und der Teilnahme befinden sich auf der Webseite der Stiftung.

Gefällt mir
1
 

Topnews

Aktuelles

Rezensionen