"Medicus"-Autor Noah Gordon im Alter von 95 Jahren gestorben

Der US-amerikanische Schriftsteller Noah Gordon ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Gordon erlangte mit seinem Roman "Der Medicus" weltweite Berühmtheit. Auch die beiden Folgeromane "Der Schamane" und "Die Erben des Medicus" wurden große internationale Erfolge.

Der US-amerikanische Schriftsteller Noah Gordon ist am Montag im Alter von 95 Jahren verstorben. Dies teilte seine Familie auf der offiziellen Website des Autors bekannt gegeben. Bild: Mutari - Eigenes Werk / Wikipedia

 

Der Schriftsteller Noah Gordon ist gestorben. Wie seine Familie auf der offiziellen Website des Autor mitteilte, starb Gordon am Montag in seinem Zuhause. Er wurde 95 Jahre alt.

Mit seinem 1986 veröffentlichten Roman "Der Medicus" erlangte Gordon weltweite Berühmtheit. Darin - ebenso wie in den beiden Folgebüchern - erzählt er die Geschichte der Familie Cole. Die Geschichten spielen im elften Jahrhundert. In "Der Medicus" wird die abenteuerliche Reise des englischen Waisen Robert Cole beschrieben, der sich auf den Weg nach Persien macht, um sich dort von einem berüchtigten Universalgelehrten als Arzt ausbilden zu lassen. Der Weltbestseller wurde 2013 von Philipp Stölzle verfilmt.

Noah Gordon Werdegang

Noah Gordon wurde 1926 in Massachusetts geboren. nachdem er 1945 die Highschool abschloss trat er, trotz Brille und Familienblindheit, in die Armee ein. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann er eine Medizinstudium, welches er jedoch nach nur einem Semester abbracht, um Journalismus zu studieren. Er arbeitete unter anderem als Wissenschaftsredakteur für die Zeitung Boston Herald.

"Noahs Leben und Werk haben die Leben von Millionen von Menschen rund um den Globus berührt", erklärte seine Familie. "Sein Werk lebt weiter."

 
Gefällt mir
3

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen