Robert Menasse (* 21. Juni 1954 in Wien) ist ein österreichischer Schriftsteller und politischer Essayist.

Robert Menasse verbrachte einen Teil seiner Schulzeit in einem Wiener Internat.[1] Er studierte in Wien, Salzburg und Messina Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft und war 1976 Mitgründer der Wiener Studentenzeitschrift Zentralorgan herumstreunender Germanisten. Er wurde 1980 mit der Arbeit Der Typus des Außenseiters im Literaturbetrieb. Am Beispiel Hermann Schürrer. Studie zum eigentümlichen Verhältnis von offiziösem Literaturbetrieb und literarischem „underground“ im Österreich der Zweiten Republik zum Dr. phil. bei Wendelin Schmidt-Dengler promoviert.

Quelle: Wikipedia

Robert Menasse

Du schreibst und würdest deine Texte gerne zeigen?